Dienstag, 21. Oktober 2014

ein erfolgreicher Nachmittag

Bei spätsommerlichen Temperaturen - oder doch eher hochsommerlich? - trafen sich die Mitglieder von Arial-10 im Café am Trapez zu einen Lesenachmittag. An die 20 Zuhörer hatten sich dort eingefunden, um den Geschichten zu lauschen und sich von Gedichten verzaubern zu lassen.
Im Anschluss hatten die Gäste die Gelegenheit, einige Autorenwerke zu erstehen.

Nachdem Bettina Döblitz trotz Erkältung und heiserer Stimme souverän die Veranstaltung eröffnete und moderierte, startete Jan Langer auch gleich mit seiner Krimigeschichte "Leichte Mädchen, schwere Waffen."
Es folgten Kurt Guske mit dem Prolog seines neusten Werkes "Der Graf von Dunkelstein". Annette Gwozdz gab anschließend ihr Lese-Debüt und trug den Beginn ihres Romans "Poisen" vor.
Auch Hermann Trox, der eine weitere Geschichte rund um seinen schönen Garten und den geheimnisvollen Nebel zum Besten, und Ulrike Geffert mit Auszügen aus ihren Krimis "Koma" und "Wasserschaden" entlockten den Gästen  zahlreichen Beifall.

Ein paar Eindrücke:
 

Nachdem der letzte Kaffee ausgetrunken und das letzte Stückchen Kuchen verzerrt war, entstand unter anderem dieses schöne Gruppenfoto:

 
 
Danke an alle Gäste und Zuhörer!
Es war ein sehr schöner Nachmittag!
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten